Wie alles Begann

Unsere Geschichte

Es ist nun fast 20 Jahre her, da ließ mich die Phantasie von biologischer Landwirtschaft, selbstgemachtem Wein, alten Obstsorten wie im Garten meiner Großeltern und dem Wunsch meiner Tochter die Natur nahe zu bringen nicht mehr los.

Als Weihnachtsüberraschung pachtete mir meine Frau einen kleinen, verwilderten Weingarten in Sievering. Ich machte mich an die Arbeit. Roden, Maßnahmen zur Erholung des Bodens wie zum Beispiel Aussäen von Gründüngung – wieder ein Jahr warten – doch dann endlich konnte ich mit tatkräftiger Hilfe von Familie und vielen Freunde meine ersten Reben pflanzen.

Ich probierte neue Sorten, entdeckte pilzwiderstandsfähige Reben (PIWI), die in einem natürlichen Gleichgewicht von Pflanzen und Tieren gedeihen und damit ein Stück heiler Natur schaffen in dem unsere Weine ihr volles Aroma und ihren Charakter entfalten.

Alte Obstsorten wie Champagnerrenette oder Winterkravill tauchen im Frühling den Weingarten in ein Blütenmeer.

Rosen sind die Wächter meiner Reben. Vor jede Reihe gesetzt zeigt die empfindliche Rose gesunde Weinstöcke an.

Feldenreich_die Hütte-02472.jpg

Wien und der Wein

Wir bedanken uns für ein kurzes Interview von Studio 2

Die Wien-Wein Gruppe steht im engen Kontakt und arbeitet ständig daran die Qualität des Wiener Weines hoch zu halten und zu verbessern.